Drucken

Pflege Benzin-Motoren

WICHTIGE Pflege- und Wartungshinweise für Benzin-Motoren

 

Ein störungsfreier Betrieb von Benzinmotorgetriebenen Gartenmaschinen setzt eine sorgfältige Behandlung, Pflege und Wartung vorraus. So haben Sie lange Freude an den verbauten, hochwertigen Motoren der Marken Hecht, Briggs und Stratton, Grünwelt.


WICHTIGER HINWEIS:

Beachten Sie immer die produktspezifischen Vorgaben in den Bediendokumenten (Handbuch, Bedienungsanleitung) des jeweiligen Gartengerätes und wenden Sie diese an!!

Die hier dargestellten Ausführungen verstehen Sie bitte als Hilfe und Ergänzung. Diese ersetzen nicht die regelmäßig notwendige Wartung, entsprechend der Garantiebedingungen, in einer autorisierten Fachwerkstatt.


 

Bitte immer beachten:

  • Achtung! Ziehen Sie vor Wartungs-, Reinigungs-, Reparatur- oder Kontrollarbeiten den Zündkerzenstecker ab, um ein ungewolltes Anlaufen des Motors zu verhindern.

  • Achtung! Benzinbetriebene Maschinen dürfen nur waagerecht angehoben werden, es besteht die Gefahr das Öl oder Benzin ausläuft. Öl kann in den Brennraum gelangen und dafür sorgen, dass die Maschine nicht mehr anspringt, Teile beschädigt werden oder es sogar zum Motorschaden kommt.

  • Achtung! Entleeren Sie Benzin-Motoren immer vor längerem Nichtgebrauch von Öl und Kraftstoff (z.Bsp. im Herbst). Vor Wiederinbetriebnahme füllen Sie hochwertiges Motoröl bis zum optimalen Ölstand und nur mit reinem, sauberen Benzin, frisch von der Tankstelle, wieder auf.

Reinigung

  • Um eine lange Lebensdauer Ihrer Maschinen zu sichern, sollten Sie diese nach jedem Gebrauch gründlich reinigen.
  • Lassen Sie keinen Schmutz trocken und fest werden.

Ölstand & Ölwechsel

  • Der Ölstand ist vor jedem Gebrauch zu prüfen.
  • Ein Ölwechsel sollte spätestens nach 6 Monaten oder 50 Betriebsstunden stattfinden.
  • Die Verwendung von falschem Öl kann die Lebensdauer verkürzen und Motorschäden zur Folge haben.
  • Die Benutzung  bei zu niedrigem Ölstand führt zu Motorschäden
  • Die Benutzung  bei zu hohem Ölstand führt zu Motorschäden

Kraftstofftank

  • Füllen Sie nur reines, sauberes und frisches Benzin in den Tank.
  • Im Kraftstofftank ist ein Kraftstoffsieb eingebaut. Dieses sollte in regelmäßigen Abständen je nach Nutzung gereinigt werden.

Reinigung des Kraftstoffsiebs

  • Lösen Sie den Kraftstoffschlauch vom Kraftstofftank.
  • Ziehen Sie das Kraftstoffsieb aus der Anschlussöffnung des Tanks.
  • Spülen Sie das Sieb unter laufendem Wasser aus und lassen es trocknen.
  • Montieren Sie Kraftstoffsieb und Kraftstoffschlauch

Luftfilter

  • Der Luftfilter sollte vor jedem Gebrauch auf Sauberkeit u. ordentlichen Schließung des Luftfiltergehäuses kontrolliert werden.
  • Nach 3 Monaten oder 25 Arbeitsstunden sollte er wenn möglich gereinigt werden.
  • Gegebenenfalls ist er bei starker Verschmutzung zu tauschen, spätestens jedoch nach einem Jahr oder 100 Betriebsstunden.

Luftfilter kontrollieren / wechseln

  • Öffnen Sie das Luftfiltergehäuse indem Sie den Deckel abnehmen.
  • Entnehmen Sie den Luftfilter
  • Kontrollieren Sie den Luftfilter auf Verschmutzungen und reinigen Sie ihn gegebenenfalls.
  • Kontrollieren Sie das Luftfiltergehäuse auf Verschmutzungen und reinigen Sie es gegebenenfalls.
  • Montieren Sie den neuen oder gereinigten Luftfilter und den Luftfilterdeckel.
  • Achten Sie darauf das der Luftfilter richtig sitzt und der Deckel ordentlich geschlossen und eingerastet ist.

Zündkerze

Die Zündkerze sollte alle 6 Monate, alle 50 Betriebsstunden oder nach Bedarf kontrolliert und gereinigt werden. Um die Zündkerze zu kontrollieren muss sie herausgedreht werden, diese muss einen Elektrodenabstand von 0,7 – 0,8mm haben. Ist dies nicht der Fall muss die Kerze ersetzt werden. Ist die Kerze verrußt, kann sie mit einer Drahtbürste gereinigt werden. Drehmoment: 25 – 30Nm

Fehlersuche

Problem

Möglicher Grund

Maßnahmen

Motor ist schwer zu starten oder hat an Leistung verloren

Schmutz oder Wasser im Tank. Kraftstoff zu alt und abgestanden.

Kraftstoff ablassen, Tank und Kraftstoffsieb reinigen und neuen, frischen, sauberen Kraftstoff auffüllen.

Motor läuft unrund

Elektrodenabstand der Zündkerze falsch oder Zündkerze defekt

Neue Zündkerze einbauen oder Elektrodenabstand auf 0,7 – 0,8 mm einstellen

Luftfiltereinsatz ist verstopft

Luftfilter reinigen oder ersetzen

Motor springt nicht an

Falscher Startvorgang

Befolgen Sie das Kapitel Motor starten im Handbuch.

Kraftstofftank leer

Kraftstoff auffüllen

Zündkerze locker

Ziehen Sie die Zündkerze mit 25 – 30 Nm an

Zündkabel lose

Stecken Sie das Zündkabel fest auf die Kerze

Elektrodenabstand der Zündkerze falsch

Setzen Sie den Elektrodenabstand auf 0,7

– 0,8 mm.

Zündkerze defekt

Installieren Sie eine neue Zündkerze

Vergaser mit Kraftstoff überflutet

Entfernen Sie den Luftfiltereinsatz und die Zündkerze. Ziehen Sie den Seilzugstarter kontinuierlich bis sich der Vergaser selbst gereinigt hat. Installieren Sie Zündkerze und Luftfiltereinsatz und starten Sie ohne Choke oder Benutzung des Primers.

Fehlerhaftes Zündmodul

Kontaktieren Sie den Kundendienst

Zündabschaltung wird nicht freigegeben

Bowdenzug für Motorbremse nachstellen

Motor läuft schlecht

Luftfiltereinsatz ist verstopft

Reinigen Sie den Luftfilter

Luftschlitze in Motorabdeckung sind verstopft

Entfernen Sie Dreck und Ablagerungen

Kühlrippen und Luftwege unter der Motorabdeckung sind verstopft

Demontieren Sie die Motorabdeckung und entfernen Sie Dreck und Ablagerungen

Motor läuft mit zu hoher Drehzahl

Elektrodenabstand der Zündkerze ist zu gering

Setzen Sie den Abstand auf 0,7 – 0,8 mm

Motor überhitzt

Luftschlitze in Motorabdeckung sind verstopft

Entfernen Sie Dreck und Ablagerungen

Kühlrippen und Luftwege unter der Motorabdeckung sind verstopft

Demontieren Sie die Motorabdeckung und entfernen Sie Dreck und Ablagerungen

Falsche Zündkerze

Installieren Sie original Zündkerze

 

Lassen Sie Ihr Motorgerät, entsprechend den Garantiebedingungen,

regelmäßig in einer autorisierten Fachwerkstatt warten!!

Eine lange Lebensdauer ist Ihr Lohn.


 

Sie benötigen frisches Motoroel für Ihren 4 -Takt-Motor?

Unsere Produktempfehlung:  Qualitäts-Motoröl 4T der Marke HECHT

Für alle Rasenmäher, Aufsitzmäher, Motorsensen, Gartenfräsen, Gartenhacken, Vertikutierer, Kehrmaschinen etc. mit 4-Takt-Motor.


*

Endpreise , zzgl. Versand